Skip to main content

POOK Coconut Chips Geschmacks-Test und Erfahrung

POOK Coconut Chips

Test & Erfahrung

KOKOSNUSS-CHIPS-POOKPOOK Coconut Chips wurden vor kurzem in einer bekannten Fernsehsendung vorgestellt. Da ich gerne mal neue Leckereien ausprobiere, habe ich mir die POOK Coconut Chips in der 9-er Variante mit 3 Geschmacksrichtungen bestellt, um sie zu testen.

Sozusagen als Alternative zu Süßigkeiten. Ich meine allerdings den alternativen Geschmack. Denn von den Werten her gibt es hier fast 40% Zucker und 40% Fett. Auch, wenn es sich um Fruchtzucker und Fett von Kokosnüssen handelt.

Gefallen haben mir folgende Aussagen vom Hersteller, dass sie:

  • ohne Geschmacksverstärker
  • vegan und glutenfrei
  • ohne Cholesterin
  • ohne Konservierungsstoffe

sind. Ausserdem hat mir gefallen, dass sie nur gebacken und nicht gebraten oder fritiert werden.

☞ KLICK – Rezensionen direkt auf Amazon anschauen

Eine Tüte der POOK Coconut Chips liegt bei ca. 225 kcal (Mango-Sorte). Neben Mango, gibt es noch klassisch Coconut mit Meersalz sowie Coconut Chocolate.

Bei der Fruit Logista haben die POOK Coconut Chips den „Innovation Award 2018“ in Gold gewonnen.

CHIPS-COCONUT-POOK

KLICK ☞ POOK Coconut Chips...eine kleine Geschmacks-Explosion für Deinen Gaumen...

Persönlich schmecken mir die Sorte Mango mega lecker und fruchtig. Danach folgt die Chocolate Variante und dann der Klassiker reine Coconut mit Meersalz. Mit einer 40 Gramm Tüte hast Du einen guten Snack für den Abend.

Auch, wenn der Zucker- und Fettanteil hoch ist, so ist der Zucker „Fruchtzucker“ und das Fett kommt aus der natürlichen Kokosnuss.

Welche Süssigkeiten-Alternativen kannst Du empfehlen? Was für Snacks nimmst Du für unterwegs, fürs Büro oder abends beim Lesen oder Fernsehen?